First Lego League 2018

Wettbewerbstag, 24. November 2018, 9.30 bis 16.30

First Lego League 2018

Bildergebnis für first lego league 2018

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am Samstag, den 24. November 2018 findet an der Schönstätter Marienschule ganztägig die Regionalausscheidung der „First Lego League“ statt. Bereits zum fünften Mal ist die Borkener Mädchenrealschule Ausrichter des großen Roboter Wettbewerbs. Im Robot-Zentrum der Schule tüfteln die Schülerinnen seit Wochen intensiv an ihren Roboterprogrammierungen und den Projektpräsentationen.

In den vergangenen Wochen hatte die Schule 30 Juroren, Material-Checker und Schiedsrichter zum Informationsaustausch eingeladen. Dabei erhielten die Gäste alle nötigen Erläuterungen zur Durchführung des Wettbewerbes und zu den verschiedenen Beobachtungs- und Beurteilungskriterien.

Das Forschungsthema für den diesjährigen Wettbewerb heißt HydroDynamics. 9 Teams aus dem Kreis Borken und Umgebung nehmen teil und präsentieren ihre Ergebnisse in den Kategorien Robot Design, Robot Game und Forschung. Zusätzlich muss eine ungekannte Teamwork Aufgabe gelöst werden.

Zwei Teams mit insgesamt 14 Schülerinnen der Schönstätter-Marienschule im Alter von 14 bis 16 Jahren setzen sich im Rahmen der Robotik AG mit dem Weltraum auseinander. Es wird mit Experten gesprochen und die Mädchen bauen und testen Lego-Mindstorm Roboter, die selbstständig programmiert werden müssen, um die Wettbewerbsaufgaben zu bewältigen. „Es macht immer wieder Spaß und die „First Lego League“ ist ein tolles Projekt, um Jugendliche, vor allem Mädchen, Technologie näher zu bringen“ sagt Physiklehrern Ursula Lensen. Die Diplom Physikerin leitet seit vielen Jahren die Robotik Arbeitsgemeinschaften.

Die als MINT Schule ausgezeichnete Borkener Mädchenrealschule kooperiert seit 2009 mit der Organisation Hands on Technology. Mit diesem Wettbewerb wird das Ziel verfolgt junge Menschen an Technik heranzuführen und sie zu animieren realitätsnahe Probleme zu lösen. Die First Lego League ist international der größte Roboter-Forschungswettbewerb. Für insgesamt 900 Teams sollen Bildung und Naturwissenschaften zum Erlebnis werden.