Aktuelles

Abschluss 2019

„Jetzt durchstarten und abheben!“

Schönstätter Marienschule entlässt Zehntklässlerinnen

„Jetzt durchstarten und abheben!“ Dieses Motto gab die Schönstätter Marienschule den 100 Entlassschülerinnen mit auf ihren Weg.

Der Festtag begann mit einem Gottesdienst in der Verkündigungskirche auf der Schönstatt-Au. Im Anschluss daran fand in der Aula der Realschule die feierliche Zeugnisübergabe statt.

Schulleiter, Michael Grevenbrock, gratulierte den Zehntklässlerinnen, von denen 73 einen Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe erhielten, zu ihrem Abschluss. Er nahm die Festgäste in seiner Rede mit in das Bild der SMS-Fahrschule, als er von seinem kürzlich wiedergefundenen ersten Führerschein berichtete und feststellte, dass Fahrschule und Schule Parallelen aufweisen. Mit unterhaltsamen Worten blickte er auf die vergangenen sechs Schuljahre der Schülerinnen zurück. Zudem dankte der Schulleiter den Eltern für ihr Engagement und die vielfältige Unterstützung des schulischen Lebens. Für ihren Einsatz und die verantwortungsvolle Arbeit mit den Schülerinnen bedankte er sich auch beim Kollegium der Schönstätter Marienschule. „Der Tank ist voll mit eurem Wissen und euren Erfahrungen, den vielen Erinnerungen und all dem, was ihr bei uns gelernt habt. Die Straße ist frei, die Ampel ist grün und die Verkehrsaussichten sind vielversprechend“, leitete Michael Grevenbrock den Abschluss seiner Rede ein und motivierte die Entlassschülerinnen, zuversichtlich und mutig in die Zukunft zu gehen.

Stellvertretend für den Schulträger überbrachte Schwester Antonja Schomberg herzliche Glück- und Segenswünsche. Sie bezog sich in ihren Worten auf das Abschlussmotto und erinnerte die Schülerinnen an ihr Gepäck, das aus Wissen, Erfahrungen, Stärken, Grenzen, Erlebnissen und innerlichem Reichtum bestehe, daraus ließe sich vieles machen. „Sei was du bist! Sei es in bestmöglicher Form!“, zitierte sie dazu Pater Kentenich.

Auch die Schulpflegschaftsvorsitzende, Dagmar Buttler, richtete Grußworte an die Festgäste. Sie reflektierte die vergangene Schulzeit und das Zukünftige aus der Perspektive der Elternschaft und ermutigte diese, ihre Töchter auf deren neuen Wegen zu begleiten und sie immer wieder mit offenen Armen zu empfangen.

Einen bunten Rückblick auf die Schulzeit aus Sicht der Schülerinnen präsentierte die Schulsprecherin, Anna Görkes, in ihrer Abschlussrede. Ein Dankeschön für die gute Zusammenarbeit richtete sie an das SV-Team und übergab ihr Amt an Nele Baier.

Abschließend gratulierte die Bürgermeisterin der Stadt Borken, Mechtild Schulze Hessing, den Schülerinnen zu ihrem Abschluss und übermittelte beste Wünsche aus dem Rathaus. Sie betonte in ihrer Rede, dass nun gut ausgebildete, selbstbewusste junge Frauen die Schönstätter Marienschule verließen, die beste Aussichten für die Zukunft hätten. Die Stadt Borken sei stolz auf die Schönstätter Marienschule, da sie als Realschule die Borkener Schullandschaft bereichere.

Mit Tanz und Musik gestalteten die engagierten Schülerinnen der Tanz-AG, Schulband und eines Kammerensembles ein abwechslungsreiches Programm. Emotionaler Höhepunkt war der multimediale Rückblick auf die sechs vergangenen Schuljahre des Abschlussjahrgangs.